Lokale Unternehmen im Netz - Chancen und Methoden
Oftmals wird behauptet, dass die Social Networks nur für große Firmen interessant sind. Dieser Irrglaube kursiert schon länger, ist jedoch falsch. Auch kleine und mittlere Unternehmen können von den Vorteilen, die die sozialen Netze bieten, profitieren. Gerade die Unternehmen mit lokaler Anbindung sind gut in diesen Netzwerken aufgehoben. Eine regionale komponente kann nämlich in Zeiten des genauen Targetings gut in eine Kampagne mit einbezogen werden, ohne analoge Werbeträger wie zum Beispiel Flyer oder Prospekte zu nutzen, deren Effekt aufgrund der mangelnden Überprüfbarkeit des Erfolges zumindest fraglich ist. Mit neueren Medien, die auch die genaue Lokalisierung der Kunden unterstützen, kann man in diesem Bereich viel Erfolg haben. Denn nicht nur die Big-Player können vom Social Media Boom profitieren, auch die kleinen und mittleren Unternehmen haben ihre Daseinsberechtigung in dieser recht jungen Form des Internets.

Was bringt die Partizipation an sozialen Netzen generell?

Social Networks sind ein guter Weg, um mit den eigenen Kunden auf Augenhöhe zu kommunizieren. Was bisher nahezu unmöglich war, ist damit kein Problem mehr und für jeden machbar. Die Mechanismen des Internets geben uns Werkzeuge an die Hand, mit deren Hilfe wir eine Kommunikation pflegen können, die anders funktioniert als die, die wir bisher genutzt haben. Im World Wide Web gibt es wenige Grenzen. Ein Unternehmer mit großem Werbebudget hat hier ähnliche Befugnisse, wie ein kleines Unternehmen ohne viel Geld für Marketingkampagnen. Ebenso hat der Kunde nicht weniger Möglichkeiten als die beiden vorher genannten. Unternehmen müssen sich von der Rolle des Werbetreibenden, der dem Kunden Inhalte bereitstellt aber selten direkt mit ihm kommuniziert, abwenden und den Weg zu einer gleichberechtigten Kommunikation beschreiten. Diese funktioniert am besten in den sozialen Netzen im Internet. Im Folgenden daher ein paar Tipps für das Auftreten lokaler Unternehmen im Internet.

Finden Sie den richtigen Kanal

Gerade als regionales Unternehmen sollten Sie auf die Wahl des richtigen Kanals achten. Nicht jedes wirksame Netzwerk heißt Twitter oder Facebook. Es gibt sehr viele solcher Networks oder das, was man im weitesten Sinne so bezeichnen könnte. Sie müssen nun mit einem geschickten Targeting herausfinden, wo sich Ihre Kunden aufhalten. Ihr großer Vorteil ist Ihr regionaler Bezug. Bieten Sie Ihre Waren und Dienstleistungen jedoch lediglich auf einem nationalen oder gar internationalen Markt an, also einem, der größer ist als Ihre Region, verschenken Sie diesen Vorteil. Eine weitere Empfehlung für lokale Unternehmen ist die Nutzung von Location Based Services, also Programmen, die eine Umwerbung von Kunden mithilfe GPS gestützter Navigation möglich machen. In einem vorherigen Artikel über Location Based Services wurde die Wirkweise dieser Systeme bereits eingehend erklärt. Nutzer werden mit Incentives belohnt, wenn Sie an einem bestimmten Ort einchecken oder, wenn Sie sich bereit erklären, Angebote mit lokalem Bezug zu erwerben. Diese Services können, gerade für regionale Anbieter zu einem wichtigen Kundenmagneten werden.

Die Region im Mittelpunkt

Das Wichtigste am sozialen Internet ist der Content. Inhalte sind das, was die potenziellen oder bereits bestehenden Kunden begeistern und dazu veranlassen wieder zu kommen. Vor allem werden Menschen so neugierig auf Ihr Unternehmen und kaufen Produkte und Dienstleistungen. Versuchen Sie daher auch in Ihrer Aussenkommunikation die Region so in den Mittelpunkt zu stellen, dass sie später noch immer mit dem, was Sie anbieten, harmoniert. Sie schaffen so ein Markenimage, das in den Köpfen der Menschen positiv besetzt ist. Besitzen Sie zum Beispiel ein Unternehmen in Wuppertal, macht es wenig Sinn, die Kunden mit Content, der sich um die Stadt München dreht, zu beliefern. Die gerade gemachte Aussage gilt jedoch nur, wenn Sie tatsächlich ein regional agierendes Unternehmen sind. Bringen Sie Inhalte aus Ihrer Umgebung, die Ihren Kunden gefallen und die Sie nachvollziehen können.

Warum gerade die Social Networks?

Nun kann man natürlich die Frage stellen, warum gerade die Social Networks für die regionalen, kleineren Anbieter in Frage kommen. Die Antworten liegen klar auf der Hand. Ein großer Vorteil ist die gute Eingrenzung von Zielgruppen. Personen geben in diesen digitalen Gruppen ihre persönlichen Daten freiwillig an. Über diese öffentlich zugänglich gemachten Daten ist es möglich, die Menschen in Gruppen einzuordnen. Solche Gruppierungen können daraufhin regional eingegrenzt umworben werden. Die meisten großen Netzwerke besitzen eigene Werbeplattformen. Eine abermalige Eingrenzung auf die gefundene Zielgruppe ist hier möglich. Sie schalten so Werbung ohne große Streuverluste, da wenige Menschen beworben werden, die außerhalb der von Ihnen festgelegten Kriterien zu finden sind. Die Eingrenzung kann jedoch nicht nur auf Basis der Region erfolgen, sondern auch aufgrund von Interessen und Neigungen oder aufgrund einer Kombination von vielen Faktoren. So können Sie Ihre Zielgruppe weiterhin eingrenzen und die Werbung dadurch optimieren und noch genauer an die Kunden anpassen. Eine weitere Errungenschaft dieser Systeme ist es, dass Sie als Unternehmen Ihre Kunden besser kennen lernen können. Durch das Bewegen in den Netzen, treffen Sie Ihre Kunden auf Augenhöhe. Das Kommunikationsproblem, das oft zwischen Kunde und Unternehmen besteht, ist somit aus der Welt geräumt und Sie können sich frei unter den Käufern bewegen. Marktforschung ist zum einen sehr teuer und kann Ihnen zum anderen nicht immer genaue Werte liefern. Probanden werden oft durch die veränderte Situation einer Befragung in ihrer Meinung beeinflusst. Lernen Sie Ihre Kunden lieber in den sozialen Netzen kennen, indem Sie an Diskussionen über Ihr Produkt teilnehmen und diese genau beobachten. Die Kunden wissen am besten, was sie von Ihrem Unternehmen erwarten und Sie können diese Chance nutzen, um Ihre Käufer mit den passenden Produkten und Dienstleistungen zu beliefern. Eine genaue Werbung und passende Produkte können nur erschaffen werden, wenn man die Bedürfnisse der Kunden kennt.

Gefunden werden ist eine Frage der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Nicht nur die Auffindbarkeit in den Netzwerken ist wichtig, auch ein gutes Ranking in den gängigsten Suchmaschinen ist unerlässlich. Dieses Ziel erreichen Sie mit einer guten SEO. Viele Faktoren sind hier entscheidend. Eine gelungene On-Page Suchmaschinenoptimierung und auch die Faktoren außerhalb der Seite gilt es zu beachten und ihre Einflüsse zu verbessern. Durch diese Bemühungen können Sie ein höheres Ranking innerhalb der organischen Suchergebnisse erhalten. Die meisten Menschen beginnen ihre Suche nach Informationen über Unternehmen heute im Internet. Die Telefonbücher und Branchenverzeichnisse wurden durch die Suchmaschinen und die Social Networks ersetzt. Hier oben zu stehen ist daher wichtig für Ihr Unternehmen. Optimieren Sie Ihre Seite für gesteigerten Erfolg. Ein Blog ist eine gute Methode, um Ihre Website zu verbessern. Sie können hier für Aktualität sorgen und gleichzeitig Einblicke in Ihr Unternehmen gewähren und die Leser so begeistern. Bei der Optimierung der eigenen Seite sollten Sie jedoch nicht den Fokus auf die regionalen Stärken verlieren. Denken Sie bei Keywordfindung und Texterstellung stets darüber nach, dass Sie mit Ihrem Unternehmen von Ihren Kunden gefunden werden möchten und diese befinden sich größtenteils in der Region. Legen Sie Ihre Optimierung also stets darauf aus.

Veranstalten Sie Aktionen

Gerade die regionale Nähe ist eine gute Ausgangsbasis für Aktionen aller Art. Hier gibt es viele Möglichkeiten der realen Interaktion mit Ihren Kunden. Die Handelskette Gravis zum Beispiel veranstaltet oft Aktionen, bei denen sich die Kunden, die mit dem Unternehmen auf Facebook verbunden sind, mit aus dem Internet ausgedruckten Gutscheinen in den Filialen melden und dort Incentives, wie Spiele, etc., erhalten können. Gerade als regionaler Anbieter spielt die Nähe zum Kunden eine große Rolle. Mit derlei Aktionen können Sie mehrere Erfolge erzielen. Zum einen bekommen Sie, da die Fans ihr Incentive erst im Laden abholen müssen, mehr Laufkundschaft, die eventuell noch mehr kauft als die kostenlosen oder verbilligten Incentives, zum anderen ist eine solche Aktion gut für Ihr Markenimage. Anbieter wie Groupon, Facebook Deals oder Foursquare, die Ihnen eine zielgruppengerechte und lokalisierte Angebotserstellung einfach machen, sollten Ihr Mittel der Wahl sein aber auch die lokale Werbung in der Suchmaschine Google und eine Platzierung der Gutscheine auf der eigenen Website können der Weg sein, den Sie wählen.

Sind unsere Kunden überhaupt in solchen Netzen aktiv?

Diese Frage stellen sich viele Unternehmen und es ist auch die Frage, die viele Entscheider vom Einsatz der Social Networks abhält. Sie ist jedoch unbegründet. Mittlerweile sind bereits fast 75 % aller Deutschen im Internet aktiv. Die aktuelle ARD/ZDF Onlinestudie spricht sogar von einem enormen Wachstum bei den Menschen im Alter von über 60 Jahren. Es ist also davon auszugehen, dass viele Ihrer Kunden das Netz bereits benutzen oder es, in den nächsten Jahren tun werden. Die Reichweite, die heute bereits mithilfe des Internets erreicht werden kann, ist demnach enorm. Social Networks erfreuen sich in den letzten Jahren stetig steigender Popularität. Es gibt viele von Ihnen und sie sind bestens zum Einsatz als Werbekanal geeignet. Wo sich Ihre Kunden im Netz aufhalten, kann nur ein geeignetes Social Media Monitoring verraten. Lassen Sie das Potenzial für Ihr Unternehmen von einer guten Werbeagentur bestimmen.

Fazit

Als lokaler Anbieter das Internet als Werbeplattform und dort besonders die Social Networks als Plattform im Netz zu wählen, kann eine gute Möglichkeit sein, um Ihr Unternehmen bekannter zu machen und das eigene Markenimage zu stärken. Gehen Sie hier besonders auf Ihre lokalen Wurzeln ein und kombinieren Sie diese mit den modernen Medien wie Netzwerken, Kurznachrichtendiensten oder Blogs. Wenn Sie ein Konzept für eine Website benötigen: Sprechen Sie uns an!