7 Tipps für erfolgreiches Social Media Marketing
Social Media Marketing ist in aller Munde. Das Internet stellt neue Formen des Marketings und vor allem neue Formen der Beziehung zwischen Kunde und Unternehmen bereit. Diese Abkehr vom Modell „Unternehmen wirbt, Kunde konsumiert“, hin zu einem Modell, in dem der Kunde maßgeblich direkt zum Gelingen oder Scheitern einer Kampagne beiträgt, ist eine Revolution. Auf diese Zeitenwende müssen sich sowohl Unternehmer als auch Werbeagenturen einstellen. Die folgenden sieben Tipps werden Ihnen dabei helfen!

1. Erstellen Sie zunächst ein geeignetes und klares Konzept

Social Media Marketing funktioniert fundamental anders als klassische Werbung. Hier sind zum Start jedoch ebenfalls geeignete Konzepte gefragt. Blindes Anmelden, Loslegen und Mitteilen kann negative Effekte nach sich ziehen und das gilt es zu vermeiden. Finden Sie eine Strategie, die zu Ihrem Unternehmen passt, den Belangen von Social Media entspricht und leiten Sie daraus ein Konzept und einen klaren Verantwortungs- und Vorgehensplan ab, der dokumentiert, wer, wo welche Zielgruppe mit welchen Ansätzen und Ressourcen (!) erreichen soll. Die vom Praktikanten begleitete Fan-Seite auf Facebook ist zum Beispiel keine Lösung. Ebenso nicht die Xing-Gruppe, die nach 6 Monaten einschläft. 


2. Schränken Sie die Zielgruppe und den Kontext ein

Social Media gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre gewünschte Zielgruppe und den Marketing-Kontext sehr weit einzugrenzen. So ist es zum Beispiel möglich, Kunden zu umwerben, die einen Schrebergarten besitzen, gerne Kaffee trinken und Katzenbesitzer sind. Die Eingrenzungsmöglichkeiten in Social Media sind enorm und das ist Ihre Chance. Zugleich ist es auch eine Notwendigkeit, wenn Sie Streuverluste und somit unkalkulierbare Aufwände vermeiden wollen.. Je klarer Sie Ihre Zielgruppen eingrenzen und erreichen, desto effektiver und effizienter ist Ihr Social Media Marketing. 


3. Schnell und anpassungsfähig sein

Social Media ist ein dynamisches Medium mit einem ständigen Wandlungsprozess. Was heute das Netzwerk der Zukunft war, kann morgen schon Schnee von gestern sein. Reagieren Sie flexibel auf solche Veränderungen. Es nützt nichts, wenn Sie in einem Medium werben, das niemand mehr nutzt. 

4. Authentisch bleiben

Im Social Media Marketing sind Sie näher am Kunden als Sie es mit anderen Marketing-Ansätzen je sein könnten. Dies birgt sowohl Chancen als auch Risiken in sich. Der Kunde merkt oftmals sehr schnell, ob eine Firma tatsächlich mit ihm kommunizieren will. Vorgetäuschte Kommunikation oder gar Vortäuschung eines Dialoges sind die Todsünden des Social Media Marketings. Ihr Kommunikations-Konzept ist entscheidend oder auch: Vertrauen ist der Anfang von allem! 


5. Gehen Sie auf die Nutzer ein oder: Marketing als Zweiwege Kommunikation

Das Soziale Netz gibt Ihnen die Möglichkeit zur Interaktion mit Ihren Kunden. Lassen Sie diese Chance nicht verstreichen. Es ist zwar eindeutig mit einem Mehraufwand verbunden, kann Ihrem Geschäft aber auf Dauer nur nutzen. Wenn Sie in Social Media werben und der Kunde seine Möglichkeit des Kommentierens nutzt, kommen dabei oft interessante Anregungen für Ihr Unternehmen herum. Der Kunde weiß schließlich am besten was er erwerben will und kann Ihnen das somit auch am besten sagen. Haben Sie ein Ohr für Ihre Kunden. Umgekehrt wird man es nicht wertschätzen. Verstehen Sie Marketing nicht als Einbahnstraße.

6. Lernen Sie mit Worst-Case-Szenarien umzugehen

Die Möglichkeit der Partizipation durch den Kunden kann manchmal auch negative Effekte nach sich ziehen, die so weder geplant, noch gewollt waren. Haben Sie für solche Fälle eine Strategie bereitliegen. Eine Strategie, die Ihnen hilft, dieses Szenario ohne größere Blessuren zu überstehen: Das Worst-Case-Szenario.

7. Lassen Sie Profis ans Werk

Natürlich können Sie Ihren Praktikanten vor einen Computer setzen und ihm den Auftrag erteilen das Social Media Marketing des Unternehmens zu übernehmen. Ob das allerdings den gewünschten Effekt bringt, ist fraglich. Das Web und seine Werbeformen bieten große Chancen aber eben auch einige Fehlerquellen, die es zu vermeiden gilt. Daher ist es ratsam eine Werbeagentur - mit langjähriger Erfahrung in diesem Bereich - mit der Aufgabe zu betrauen.  
 Kein Unternehmen sollte heutzutage auf das Marketing im Sozialen Web verzichten. Es sei denn, man will von der Konkurrenz abgehängt werden. Social Media Marketing ist die Werbeform der Zukunft und je eher Sie dieses Format nutzen, desto mehr Erfolg können Sie damit haben. 
 Haben wir Ihr Interesse an SMM geweckt? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns!