Die 6 wichtigsten SEO Plugins für Wordpress
Sie haben eine auf Wordpress basierende Website und füllen diese ständig mit Inhalt, doch kaum jemand besucht Ihre Seite? Vermutlich, weil nicht genug Leute durch Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google oder Bing, auf Ihre Website aufmerksam werden. Das lässt sich mit speziellen Plugins für die Suchmaschinenoptimierung ändern. Diese Erweiterungen helfen Ihnen dabei, Ihre Internetseite auch für die Leute auffindbar zu machen, die Inhalte mithilfe von Suchmaschinen suchen und verschafft Ihnen somit mehr Besucher auf Ihrer Site. Im Folgenden die sechs wichtigsten SEO Plugins für Wordpress:

All in One SEO Pack

Zur Plugin-Seite  

Dieses Plugin ist eines, das besonders für Personen im SEO Bereich oder Blogger, die kein Interesse daran haben, sich mit Suchmaschinenoptimierung zu beschäftigen, geeignet ist. Einmal installiert, optimiert es Ihr Blog automatisch für eine gute Auffindbarkeit in allen gängigen Suchmaschinen. Das Plugin ist von Haus aus auf SEO eingestellt, bietet aber, wenn man sich etwas mehr mit dem Thema beschäftigt hat, nicht so viele Möglichkeiten für erweiterte Einstellungen. Die Erweiterung ist kostenlos und lässt sich relativ einfach im Content-Management-System installieren.

Headspace 2

Zur Plugin-Seite Im Gegensatz zum All in One SEO Pack ist Headspace 2 nicht wirklich für Anfänger geeignet. Hier handelt es sich eher um ein Plugin für fortgeschrittene Anwender, da viele Möglichkeiten zur individuellen Einstellung vorhanden sind. Für die richtigen Einstellungen sind allerdings, wie bereits erwähnt, Fachkenntnisse die Voraussetzung.  

Google XML Sitemaps

Zur Plugin-Seite Wenn man nun abseits der bekannten SEO-Pakete sucht, sticht schnell ein wichtiges, jedoch kleineres Plugin ins Auge. Google XML Sitemaps erstellt eine XML Datei, die die komplette Struktur Ihres Blogs beinhaltet. Eine solche Sitemap liefert der Suchmaschine relevante Daten zu Ihrer Website und hilft den Crawlern einer Suchmaschine dabei, die Seite schnell und effektiv zu durchsuchen.  

SEO Friendly Images

Zur Plugin-Seite Dieses Plugin fügt automatisch Alt- und Title-Attribute zu Ihren Bildern hinzu und hilft damit den Crawlern der Suchmaschinen, Ihre Grafiken und Fotos sauber zu indexieren. Suchmaschinen können nur Text erkennen, keine Bilder, deshalb werden diese Attribute benötigt, um auch den grafischen Teil des Seiteninhalts lesen zu können. Somit lässt sich das große Problem der Textgebundenheit von Suchmaschinen-Crawlern umgehen.  

SEO Slugs

Zur Plugin-Seite Ein weiteres Problem von SEO ist das richtige Format der URL. Das hier vorgestellte Plugin entfernt dabei die gebräuchlichsten Wörter aus den „Post Slugs“, den Titelwörtern in der Website-Adresse, bis nur noch die wirklich wichtigen Worte bleiben. Die URL ist nun weitaus schlanker und suchmaschinenfreundlicher.  

Google Analyticator

Zur Plugin-Seite Unser letzter Plugin-Tipp ist der Analycator von Google. Hierbei handelt es sich um eine Erweiterung zur Bestimmung des Traffics auf der Seite. Wer SEO Maßnahmen betreibt, muss diese auch überprüfen, um den Internetauftritt optimieren zu können. Ohne eine geeignete Besucheranalyse ist die Optimierung nahezu unmöglich.

Fazit

Diese Liste ließe sich vermutlich unendlich weiterführen, da es noch viele weitere, sehr nützliche SEO Plugins für Wordpress gibt. Mit den sechs oben genannten, sollte Ihre Seite jedoch bereits recht gut aufgestellt sein. Bedenken Sie aber immer, dass sich Abläufe und Mechanismen im SEO-Bereich gelegentlich verändern. Diese Plugins stellen also kein Allheilmittel für alle Zeiten dar, sie sollten Sie jedoch für einige Zeit mit mehr Besuchern versorgen als es ohne SEO der Fall wäre.